Neuchâtel Clos de la Perrière
Schweiz - Neuenburg

Saint-Sébaste, by J.-P. Kuntzer
Neuchâtel Clos de la Perrière

2016

biodynamisch erzeugter Wein
Traubensorte: Pinot Noir
Ausbau: Barrique
Trinkreife: - 2025
Trinktemperatur: 16-18 °C
Durch die grossartigen Weine von Jacques Tatasciore sind Sie vielleicht auch schon etwas sensibilisiert worden und halten vermehrt Ausschau nach Pinot Noirs, welche eine burgundische Seele haben, bei denen die Eleganz über allem steht. Dieser Burgunder hat alles was Sie sich von einem eleganten Rotwein wünschen können. Er duftet herrlich nach roten Früchten, hat aber auch eine überaus adrette würzige Seite und sein Duft ist alles in allem genauso, wie ich mir einen roten Burgunder wünsche. Auch im Gaumen erfüllt er jede meiner Erwartungen! Herrlich wie sanft und doch bestimmt, ja gar druckvoll er sich breit macht, jedoch ohne auch nur ein bisschen schwer zu wirken. Vielmehr ist er komplex und vielschichtig, verändert sich immer zu, unterhält auf höchstem Niveau und endet zart, süss und überaus präsent so, wie es nur die grossen aus Frankreich schaffen! Trauen Sie sich und machen Sie eine Entdeckung. Es lohnt sich!

750 ml
CHF 44.00

Erst durch Tatasciore lernten wir Jean-Pierre Kuntzer und seine grossartigen Weine kennen, denn bis vor kurzen kelterte und baute Jacques seine Weine bei ihm aus. Klar, dass dabei etwas von Tatasciores Aura auf Jean-Pierre, auf seine Weine über ging. Allen voran auf den Chasselas Vieilles Vignes, der einer dieser wenigen nervigen Weine ist, welches es auch dieser Sorte in der Schweiz zu kaufen gibt. Und natürlich auch auf seinen fantastischen Burgunder aus dem Clos de la Perrière. Probieren Sie diese Weine, Sie werden begeistert sein, so wie wir und unser Freund aus Zürich, Jörg Bühler!